Menü


Der Kurzfilm-Wettbewerb 20 SECONDS FOR ART wurde von INFOSCREEN und KÖR, Kunst im öffentlichen Raum Wien, initiiert und findet dieses Jahr zum fünften Mal statt. Kunstschaffende wurden zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema „Klima. Utopie & Wirklichkeit“ eingeladen, die es in Form von tonlosen 20 Sekunden-Kurzfilmen zu visualisieren galt.

Aus knapp 200 Einreichungen wählte die Jury fünf Preisträger:innen aus. Die diesjährige Jury bestand aus den folgenden Mitgliedern: Gerald Bast, Rektor der Universität für angewandte Kunst, Wien; Wolfgang Kindermann, Kreativdirektor (Agentur Merkle), Schriftsteller; Cornelia Offergeld, Kuratorische Leitung KÖR, Kunst im öffentlichen Raum Wien; Stefanie Paffendorf, INFOSCREEN Programmleitung Redaktion; Oliver Ressler, Künstler und Filmemacher; Eva Sangiorgi, Direktorin der VIENNALE. Vienna International Filmfestival.

Die fünf prämierten Beiträge veranschaulichen unterschiedliche Herangehensweisen an das Klima-Thema und zeigen eine Bandbreite, die von Konsumkritik über Globalisierung und Transportwege bis hin zu aktuellen Infrastrukturprojekten reicht.

Die ausgewählten Kurzfilme werden im Zeitraum von 4. Juli bis 28. August 2022 alternierend auf rund 3.400 INFOSCREENs in U-Bahnstationen, Straßenbahnen und Bussen in ganz Österreich gezeigt. Die Preisverleihung findet Ende Oktober 2022, im Rahmen des INFOSCREEN VIENNALE Filmbrunchs, statt.