Menu

Seit 2007 wird INFOSCREEN anhand der Media-Analyse gemessen und die Kennzahlen können sich zeigen lassen.

Die Media-Analyse hat sich seit vielen Jahren als die beste und "härteste" Währung am Markt der werbetreibenden Wirtschaft bewiesen.

Mit mittlerweile 3.210 Bildflächen in den U-Bahnen, öffentlichen Bussen und Straßenbahnen der Wiener Linien, der Graz Linien, der Linz Linien, der Innsbrucker Linien, der Klagenfurter Linien und Eisenstädter Linien ist das INFOSCREEN-Netzwerk zu einer starken Leitwährung in der Media-Analyse geworden. Verdeutlicht wird das durch die Tagesreichweiten des Fahrgast TV-Senders. 837.000 Zuseherinnen und Zuseher pro Tag entsprechen einer nationalen Tagesreichweite von 11,2 Prozent. In Wien erzielt INFOSCREEN in der U-Bahn eine Tagesreichweite von 25,3 Prozent, in Straßenbahn und Bussen von 18,6 Prozent. Daraus ergibt sich eine kombinierte Tagesreichweite von 33,9 Prozent.

Nach einem jahrelangen Steigflug bei den Reichweitenzahlen hat INFOSCREEN - das Digital out of Home Medium - in der aktuellen Media-Analyse (MA 2018) nunmehr einen neuen Rekordwert erzielt: 1,7 Millionen Zuseher pro Woche entsprechen einer Reichweite von 22,7 Prozent. Gestiegen sind auch die Leistungsdaten in der Bundeshauptstadt. Die INFOSCREENs in der Wiener U-Bahn erzielen eine Wochenreichweite von 57,5 Prozent, jene in den Bussen und Straßenbahnen 43,9 Prozent. Daraus ergibt sich für Wien eine kombinierte Wochenreichweite von 62,9 Prozent. 

INFOSCREEN bietet mit dieser enormen Reichweite die perfekte Möglichkeit in Österreich öffentlich zu werben.